ADATOK ÉS TÉNYEK

Sichtbeton und Wandschalen im 100 m²-Takt bei Schul- und Sportzentrum

Projekt: Neues Schul- und Sportzentrum in Lenzing

Bauunternehmen: Kreuzberger Bau GmbH, Salzburg

MEVA System: Wandschalung Mammut 350, Wandschalung AluStar/StarTec, fahrbare Stützenschalung CaroFalt − jeweils mit alkus Vollkunststoff-Platte , Schrägabstützung Triplex, Druckmessdosen zur Kontrolle des Frischbetondrucks

Planung und Betreuung: MEVA Partner Alzner Baumaschinen GmbH, Obertrum, Österreich

 
 
1
2
3
4
5
6
 

Projekt

Sichtbeton und flottes Wandschalen im 100 m²-Takt beim Neubau des Schul- und Sportzentrum in Lenzing

Im oberösterreichischen Lenzing ist der Bau des neuen Schul- und Sportzentrums in vollem Gang. Hier entsteht für rund 16,8 Mio. € eine Volks- und Hauptschule mit Hort und Sporthalle. Die Bodenplatten, Säulen und Wände für die Sporthalle und Schule hat die Kreuzberger Bau GmbH aus Salzburg mit Ortbeton erstellt – mit MEVA Schalungen vom MEVA Vertriebspartner Alzner BAUMASCHINEN GmbH.

Die Sporthalle: Hohe Wände, großzügige Dimensionen
Die 3-Fach-Sporthalle mit Tribünen und Garderoben bietet mit 30 x 50 m reichlich Platz für Vereine und Zuschauer bis hin zum Fussballspiel. Per Trennwand lässt sie sich für den Schulsport dreiteilen. Hier waren das Schalen, Bewehren und Betonieren der ca. 10 m hohen Hallenwände die besondere – und effizient gemeisterte – Herausforderung. Es wurden ca. 10 m lange Taktabschnitte gewählt und jeder mit der Großflächenschalung Mammut 350 in einem Zug eingeschalt und betoniert. Hierzu wurden Schalelemente vertikal und horizontal zu Großflächeneinheiten à ca. 100 m² kombiniert und mit der Schrägabstützung Triplex gestützt. Somit konnte jeden dritten Tag ein neuer Abschnitt betoniert werden.

„Die Schalung, die hält was aus!“
Das meinte erstaunt und anerkennend Oberpolier Hans Stranner, als mit der vorgegebenen Betoniergeschwindigkeit der zulässige Betondruck nicht annähernd erreicht wurde, wie die Druckmessdosen anzeigten. Tatsächlich ist die Schalung Mammut 350 ein äußerst robustes, leistungsstarkes Schalungs-System mit 100 kN/m² Frischbetondruckaufnahme. Die robusten Großflächeneinheiten wurden ohne große Zerlegearbeiten arbeits- und zeitsparend per Kran – hier ein großer Obendreher – an den nächsten Takt versetzt. Die leichte Handhabung und Reinigung der alkus Vollkunststoff-Platte – seit Jahren weltweit in allen MEVA Systemen eingesetzt – hat für weiteren Zeitgewinn gesorgt.

Durch gute Betreuung sicher und effizient voran
„Der genaue Schalungsplan, die Einweisung vor Ort und die Betondruckkontrolle mit Druckmessdosen waren eine erhebliche Erleichterung bzw. Sicherheit für uns als ausführende Firma“, so fasst Bauleiter Ing. Markus Rösslhuber die kompetente Beratung und technische Betreuung durch MEVA und insbesondere durch Herrn Gerhard Alzner zusammen. Dieser Meinung sind auch Oberpolier Hans Stranner und Schalungspolier Martin Flatschacher, die beide auch die gute Schalungsqualität hervorhoben.

Sichtbetonwände fürs Schulgebäude
Das Schulgebäude wurde in Skelettbauweise errichtet. Hier wurden mit der Stützenschalung CaroFalt Stahlbetonstützen erstellt. Zwischen den Säulen wurden fertige Wandpaneele aus Holz angebracht. Die Innenwände wurden auf Wunsch des Architekten mit Ortbeton in Sichtbetonqualität erstellt. Hier wurde mit dem 3,50 m hohen und 2,50 m breiten Großelement der Schalung Mammut 350 geschalt. Die Stahlzargen für alle Türen wurden vor dem Aufstellen in die Schalungen eingelegt. Das funktioniert nur bei Schalungen, die nicht verzogen und absolut plan sind. Ansonsten läuft Zementleim zwischen Schalung und Zarge aus. Nester sind dann das ungewollte Resultat.

Sichtbeton kostengünstig und ansprechend
„Ein unschätzbarer Vorteil bei der Abnahme der Sichtbetonflächen war, dass nur die vertikalen Schalungsstöße alle 2,50 m ersichtlich waren. Durch die Höhe der Schalung von 3,50 m war bei den Standardhöhen kein Aufstocken notwendig. Das ist für die Schalgeschwindigkeit und Optik ein sehr großer Vorteil“, so fasst Bauleiter Rösslhuber seine Erfahrung mit dem Mammut 350-Großelement zusammen. Durch die wenigen Fugen und die alkus-Belegung wurde eine absolut gleichmäßige Oberfläche erreicht. „Sichtbeton kostengünstig und ansprechend“, so sein Fazit.

Die Investition in die Mammut 350 war 100% richtig
Die Fa. Kreuzberger ist seit fast 20 Jahren MEVA Kunde und hat 2010 entschieden, in die Schalung Mammut 350 zu investieren. „Diese und die Baustelle des Rehazentrums in Oberndorf haben unsere Kaufentscheidung zu 100% bestätigt“, so Bauleiter Rösslhuber. Zusätzlich zur Kaufschalung hat das Unternehmen auch MEVA Schalung gemietet und die MietePlus abgeschlossen. Im Rahmen dieser „Vollkasko-Versicherung“ zu einer günstigen Pauschale wird das Mietmaterial nach der Rückgabe von MEVA überprüft, gereinigt und repariert. Neben den Schalungen Mammut 350, Triplex und CaroFalt waren in Lenzing auch die Wandschalungen AluStar und StarTec als Eigenmaterial der Fa. Kreuzberger und die Wandschalung Mammut im Einsatz.

Kapcsolat

MEVA Kapcsolat

Szolgáltatások

MEVA Szolgáltatások