ADATOK ÉS TÉNYEK

Trinkwasserbehälter Jordanberg in Biberach: Zemdrain® auf der Schalung

Projekt: Erweiterungsbau des Trinkwasserbehälters Jordanberg

Betreiber: e.wa Riss GmbH & Co. KG, Biberach

Bauunternehmen: Härle Hoch und Tiefbau Betonfertigteile GmbH & Co. KG, Maselheim

MEVA Systeme: Wandschalung Mammut 350, Traggerüst MEPMevaFlex

Betreuung: MEVA Schalungs-Systeme, Niederlassung Stuttgart

 
 
1
2
3
 

Projekt

Trinkwasserbehälter Jordanberg in Biberach

Ohne Trennmittel betoniert

Der Wasserhochbehälter Jordanberg bei Biberach wurde um eine zweite Kammer erweitert, um das Fassungsvermögen auf 1.000 m³ und damit die Versorgungssicherheit zu verbessern.

Bei Wasserbauwerken darf kein Trennmittel verwendet werden. Das schreiben die Deutsche Trinkwasserverordnung und das DVGW Arbeitsblatt W347 vor.

Die Härle Hoch- und Tiefbau Betonfertigteile GmbH & Co. KG, Spezialist für wasserwirtschaftliche Bauwerke, erhielt für das anspruchsvolle Bauprojekt des örtlichen Wasserversorgers e.wa riss den Auftrag.

Die Bauleitung entschied sich für die Mammut 350 und belegte die Elemente mit Zemdrain®-Schalungsbahnen, um den Einsatz von Trennmittel zu vermeiden. Um die 7,50 m Schalungshöhe zu erzielen, wurden die 2,50 m breiten und 3,50 m hohen Elemente der Mammut 350 aufgestockt. Insgesamt galten hohe Anforderungen an die Betonoberfläche. Hier punktete die Vollkunststoff-Platte alkus von der ersten bis zur letzten Betonage.

Dank 100 kN/m² Frischbetondruck: Wandhoch in einer Betonage

Mit 100 kN/m² Frischbetondruckaufnahme konnten die Wände dann in einem Arbeitsgang pro Betonage betoniert werden, vorteilhaft für die geforderte Oberflächengüte. Die straff und vollflächig auf die Mammut 350-Elemente montierten Zemdrain®-Schalungsbahnen wirken kontrolliert wasserabführend: Das Überschusswasser aus der Randbetonzone wird kontrolliert drainiert, der w/z-Wert abgesenkt. Dadurch wird die Betonoberfläche härter und dichter. So konnte die für den großen Trinkwasserbehälter erforderliche Betonoberfläche technisch einwandfrei erzielt werden. Wichtig bei Zemdrain® ist die Unversehrtheit der Schalungsbahnen. Deswegen ist besondere Vorsicht vor allem bei den Bewehrungsarbeiten erforderlich.

Für den Betondeckel des Trinkwasserbehälters kamen MEP-Gerüsttürme und MevaFlex-Deckenschalung zum Einsatz. 

„Das Arbeiten mit der Schalung hat reibungslos geklappt, auch dank der Unterstützung von den MEVA Schalungstechnikern,“ sagt Polier Guido Hauser.

Die Härle Hoch- und Tiefbau Betonfertigteile GmbH & Co. KG ist seit 135 Jahren auf den Gebieten Hoch- und Tiefbau, Betonfertigteile, Behälterbau sowie Komplettbau tätig. Das Unternehmen mit Sitz in Maselheim hat sich eine beachtliche Reputation als Spezialist für Regenwasser- und Abwasserbewirtschaftung
aufgebaut.

Kapcsolat

MEVA Kapcsolat

Szolgáltatások

MEVA Szolgáltatások